Lesenswertes

Poetry Slam

Dichten, Reden, Performancen, sich präsentieren, und nicht genieren,  reden, die Worte sprudeln und dabei nicht zuviel verdudeln, so dass man im Saal noch was versteht, bevor man eh geht, es ist was für Junge, vielleicht auch für Alte  aber glaubt mir, man kanns nicht mit Gewalt, man sollte behutsam und klug da verweilen, wo die Worte nicht im Leibe bleiben, sondern entrücken, sich entzücken, plaudern und hadern, streicheln und katern….

ein schöneres Beispiel für eine auch in Deutschland zunehmende -Bewegung des Poetisierens finden sie hier:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: