Lesenswertes

Das griesgrämige, etwas depressiv und gleichzeitig anheimelnd wirkende Brot, über das ich vor einigen Tagen berichtete, weil es von seinem angestammten Platz im Zentrum Erfurts entführt wurde, konnte aus einem Kellergewölbe befreit werden. Die Erfurter Hausbesetzer, derentwillen Bernd als Geißel genommen wurde,  haben nun in  14 Tagen  das seit 2001 besetzte Haus zu räumen. Gleichzeitig suchen sie eine neue Bleibe.

siehe und siehe dazu auch:

Advertisements

Kommentare zu: "Bernd das Brot wurde befreit" (2)

  1. Dann kann ich ja endlich nach Hause und die Raufasertapete anschauen… schönen Sonntag Abend noch! 😀

  2. Danke, den Abend werde ich genießen. Morgen muss ich wieder früh raus… fr. Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: