Lesenswertes

Streetgirl

Melanie beschreibt  ihr Dasein als Freudenmädchen, ohne Freude daran zu wecken. Ihre Eintragungen schildern reale Erlebnisse, allerdings  scheint es so als würde sie auch bewußt, über teilweise ungewöhnliche  Sexualpraktiken berichten, um die ganze Bandbreite aufzuzeigen und um Blogbesucher zum Kommentieren anzuregen.  Diese schreiben auch sehr rege. 30 – 50 Kommentare  sind an der Tagesordnung. Mit der wachsenden Zahl der Kommentare wächst auch die Anzahl der Werbebanner. Ich kenne zwei Blogs, auf denen so ernsthaft und ehrlich über Menschliches diskutiert wird. Den einen betreibt ein Pfarrer und diesen hier das Freudenmädchen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: