Lesenswertes

„Superman“ zu haben

Comics sind in der Welt der Literaturkritiker umstritten, belächelt, negiert, verabscheut , wenig gefragt und eigentlich  nicht anerkannt, aber sie haben viele Liebhaber, die mitunter in akribischer Weise, große Sammlungen  ihrer Lieblingscomics zusammengetragen haben.

Comics leben von den  Bildern und der unglaublichen Fantasie ihrer Leser, denn die  kurz gefassten Sätze,  Worten, Wörtchen, geben wenig Erklärungen, geschweige denn tiefsinnige erhebende oder niederschmetternde Dialoge. Sie lassen viel Platz für eine eigene Ausmalung des Geschehens.

Spiegel online informiert, dass diese Woche ein teurer „Superman“ verkauft wird, den sein Besitzer 1950 für 35 Cent erworben hat und der heute über 100000 Dollar wert sein soll.

Es handelt sich dabei und eine  extrem seltene Ausgabe des ersten „Superman“-Comics. Ab Freitag wird  das Heft bei comic connect versteigert.

Advertisements

Kommentare zu: "„Superman“ zu haben" (2)

  1. Oh, Mann, wenn ich das seinerzeit in meinen Kindertagen gewußt hätte! Dann hätte ich all die Stapel Comic-Heftchen, in die ich mein spärliches Taschengeld investiert hatte, aufgehoben und nicht irgendwann genervt entsorgt!

  2. Dann gäbe es jetzt vielleicht Reichtümer zu ersteigern. fr. Grüße ML50ff

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: