Lesenswertes

Hier einige Gedanken, die vom Wochenende übrig blieben: In dem Film „Ein Mann wie Sprengstoff“ wird der Zuschauer bei der Ehre gepackt, wenn der berühmte aber verfemte Architekt… seinPlädoyer für die Genialität und Unantastbarkeit des menschlichen Selbst hält, dessen Ausdruck er in einem unbestechlichen Geist sieht. Eindringlichst beweist er, dass die Menschheit herausragenden Geistern, die nur sich selbst verpflichtet denken und handeln, dankbar sein muss, denn sonst wäre sie nicht da, wo sie heute ist. Genau das Gegenteil passiert in dem Film „Die Welle“. Die Faszination „Gemeinschaft“ , „Kollektiv“ zeigt, wie sich Menschen in ihrem Selbst stärken, indem sie mit anderen“marschieren“, enorme Kräfte entwickeln, über sich hinaus wachsen.  

Warum sind beide Filme gute Filme? Sie unterhalten, helfen den Alltag spannender zu machen und sie regen zum Nachdenken an, stellen an die Zuschauer Fragen über ihr Sein.

Aus „Ein Mann wie Sprengstoff“: Als ein Mensch vor Tausenden von Jahren das erste Feuer entfachte und er es seinen Brüdern geben wollte, jagten diese ihn davon….

Aus „Die Welle“ : Was braucht eine autark agierende Gruppe? Sie braucht einen unkritisierbaren Anführer, einheitliche Kleidung, einen wiedererkennbaren Gruß , ein Logo, gegenseitige Hilfe und Disziplin….“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: