Lesenswertes

Archiv für Dezember, 2013

Weihnachtsschießen

Das Weihnachtsschießen des SV C-Z- Jena, Abteilung Bogensport, fand in diesem Jahr am 20.12.2013 in Jena statt. Als erster Bogenschütze gewann Friedrich Schwarz 1967, drei mal in Folge, bis 1969 den Weihnachtspokal. Er war auch am Freitag Abend wieder mit dabei. 2x 60 Schuss auf die 18m Distanz und eine sich anschließende k o Runde waren zu bewältigen. Das Starterfeld setzte sich aus 25 Teilnehmern zusammen. So viele waren es noch nie. Trotz weihnachtlicher Vorfreuden ging es natürlich darum, mit der höchsten Ringzahl den Weihnachtspokal zu gewinnen.Es wurde ein bis zum letzten Pfeil spannendes Match. Jens Bohne belegte Platz 1 mit 538 Ringen, vor mir, Kerstin Jecke, 2. mit  537 und Frank Jecke, 3. Platz mit 533 Ringen. Somit wurde der Wanderpokal an Jens übergeben, der ihn nun bewahren, spiegelblank putzen und mit seinem persönlichen Namensschild versehen muss. Damit der Pokal wieder verwendbar ist, wird immer wieder eine neue Holzschicht an den Pokal geklebt, wenn die übrigen Schichten von Schildern besetzt sind. Es lohnt  sich, darum zu kämpfen und namentlich verewigt zu werden. Jens freute sich riesig seines Sieges und wurde auch mit viel Beifall belohnt. Spannend wurde es dann in der abschließenden k.o. Runde. Der Sieger wurde ermittelt, indem je drei Pfeile geschossen wurden, aber nach jeder Serie diejenigen ausschieden, welche die drei schlechtesten Ergebnisse hatten. Im Shoot off traf ich auf Kerstin Speer, die sich trotz guter 10 gegen mich geschlagen geben musste. Mein Pfeil steckte im x, also näher am Zentrum. Frank und Jens warfen mich anschließend raus und kämpften ebenfalls bis zum Shoot off, welchen Frank mit einer 10, gegen die 9 von Jens für sich entscheiden konnte.

Weihnachtsschießen 2013 010 Weihnachtsschießen 2013 011

Weihnachtsschießen 2013 009 Weihnachtsschießen 2013 019  Weihnachtsschießen 2013 022  Weihnachtsschießen 2013 012 Heiligenstadt 15.01.2012 017

Wir hatten Unterstützer, denen ich hier danken möchte: Thomas Röher leitete den Wettkampf. Sponsoren für die Preise waren die Eltern von Yannis Bermig, die Betreiber eines Sportgeschäftes in Hermsdorf sind. Den Glühwein spendete Tim Gräber. Heide Opitz hat den kalten Hund gebacken, Andreas Freytag spendierte einen Nudelsalat, Marion Röher bewirtete die Teilnehmer und trug damit zur guten Atmosphäre bei.

Thomas, Tim und Brigitte Brühl rechneten die Ergebnisse zusammen und so gestaltete sich das Turnier zu einem echten Gemeinschaftswerk, einem weiteren Höhepunkt im Verein. Es war wieder einmal sehr schön. Vielen Dank an alle.

Frohe Weihnachten wünsche ich allen Besuchern des 6. Kontinents

…aber besonders meiner Familie, meinen Freunden, Sportfreunden und Arbeitskollegen. Danke , dass es euch gibt. Ich wünsche frohe Weihnachten, erholsame, schöne Stunden und viel Glück für das Jahr 2014

Mein Lieblingsspruch 2013 lautet:

„Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür bekommen, sondern das, was wir dadurch werden.“  John Ruskin

Auch wenn es Weihnachten 2013 stürmt... gute Laune behalten !!!

                                                                                 Auch wenn es Weihnachten 2013 stürmt… gute Laune behalten !!!

20131223_1453251b

Erzgebirgsches Bogensportturnier in Zschorlau

Zschorla 2013 a  Zschorlau Zschorla

Die Bogenschützenabteilung des FC Erzgebirge Aue richtete an diesem Wochenende unter Leitung des FCE-Abteilungsleiters Ralf Möckel, Samstag und Sonntag ihr 21. Weihnachtsturnier aus. Aufgrund der Bauarbeiten in der Sporthalle des Schneeberger Herder-Gymnasiums wurde das stark besetzte Turnier in der Sporthalle der Oberschule Zschorlau ausgetragen.

Zugelassen waren alle Alters- und Bogenklassen des Deutschen Bogensportverbands1959 e.V.. Die jüngsten Sportler gehörten zur Altersklasse u 10, die ältesten waren über 65 Jahre alt. 180 Anmeldungen von mehr als 30 Vereinen aus ganz Deutschland hatten sich angemeldet. Die Sportler reisten aus Sachsen-Anhalt, Thüringen, Hessen und Bayern an. Ein Bogenschütze kam aus Tschechien vom Sportverein Rokycany“,  Aus dem SC Erzgebirge Aue nehmen 20 Bogenschützen am Turnier teil.

Ab der Altersklasse u 17 lockten als Pokale für die jeweiligen Sieger original erzgebirgische Nussknacker.

Der SV C-Z- Jena war mit Thomas Röher als Kampfrichter und den Sportlern: Kerstin Speer(486), Pl.6, Josefine Klauer (484),1.Pl., Tim Gräber (464).3.Pl., Yannis Bermig (435),6.Pl. Andreas Freytag (439) 1.Platz, Martin Kornhardt (513),5.Platz, Jens Bohne (537), 4.Pl., Brigitte Brühl (479),1.Platz, Frank Jecke (540), 2.Pl. und mir vertreten. Frank schoss in der Ü45 sogar Saisonbestleistung. Dieses Ergebnis hat er sich hart erarbeitet, meist nach der Arbeit. Etwas mehr Glück hatte Mario Grunert (Könitz), der mit der gleichen Ringzahl den 1. Platz belegte, während Andreas Erdmann, Werdau, 3.wurde.  Sehr gute Ergebnisse erreichten die Damen aus Döbeln:  Diana Romstädt (563)1.Pl. Silke Bertram (543)2.Pl., Yvette Gisecke (521),3.Pl. aber auch Bettina Schmidt Leipzig (549) 1.Pl. Ü 40. Erwähnen möchte ich noch von den Ausrichtern Bastian Vogt (551) 1.Platz Herren. Er gehörte zu den Organisatoren und schoss trotz der vielen Arbeit ein sehr gutes Ergebnis. Mein Dankeschön sage ich an dieser Stelle den Ausrichtern. Ergebnisse

Musik in den Ohren

Am 07.12.2013 fand die Thüringer Landesmeisterschaft des tbsv in Mühlhausen statt, bei der 11 Teilnehmer  aus dem SV Carl-Zeiss- Jena Abteilung Bogensport starteten. Das Turnier wurde von den Speed Bow Hunters Mühlhausen durchgeführt. Obwohl der junge Verein  erstmals eine Thüringer Landesmeisterschaft ausrichtete, meisterte er das Vorhaben sehr gut.  Für alle Bogenschützen gab es somit beste Bedingungen.  Mehrere Landesmeistertitel und gute Platzierungen konnten unsere Teilnehmer erkämpfen. Stellvertretend für alle, die einen großen Einsatz zeigten nenne ich hier Frank Jecke, Martin Kornhardt und Horst Paudler, die als Mannschaft den ersten Platz belegten. Es klang ihnen wahrscheinlich wie Musik in den Ohren, als sie nach vorn gerufen wurden. Ebenfalls Thüringer Landesmeister wurden Tim Gräber, Brigitte Brühl, Kerstin Speer, Josefine Klauer und ich, allerdings standen wir drei zuletzt genannten alleine auf den Treppchen, denn es gab keine Konkurrenz. Besonders zu erwähnen  ist, dass Yannis Bermig erstmals am Wettkampf teilnahm und ein gutes Resultat erzielte. Heide Opitz startete mit einem neuen Bogen seit längerem wieder bei einem Wettkampf . Sie konnte sich in der zweiten Hälfte steigern, was immer ein gutes Zeichen ist. Dass die Jenaer so zahlreich und mit guten Ergebnissen teilnehmen konnten, hat viel damit zu tun, dass es Hallentrainingszeiten gibt und eine Betreuung beim Training. Alle Helfer und Organisatoren verdienen ein herzliches Dankeschön.

Mühlhausen LM Halle 2013 023 Mühlhausen LM Halle 2013 015

Mühlhausen LM Halle 2013 018 Mühlhausen LM Halle 2013 031

Mühlhausen LM Halle 2013 025 Mühlhausen LM Halle 2013 030

Mühlhausen LM Halle 2013 034 Mühlhausen LM Halle 2013 035

Mühlhausen LM Halle 2013 004 Mühlhausen LM Halle 2013 032

zu den Ergebnissen

Saul Leiter – Meister der Farbfotografie

Saul Leiter ist am 26.11.2013 in seiner Heimatstadt New York City verstorben. Er hat das Medium Farbe für die Fotografie entdeckt.

saul leiter 5437 5438 5445

http://www.google.de/imgres?imgurl=http://deichtorhallen.de/fileadmin/user_upload/ausstellungen/2012/SaulLeiter/900_Leiter_Man_with_Straw_Hat.jpg&imgrefurl=http://deichtorhallen.de/index.php?id%3D222&h=900&w=603&sz=2242&tbnid=ajK_zsdd1VbG9M:&tbnh=133&tbnw=89&zoom=1&usg=__vUzYNstZukDZa2kP0bcahBfJx98=&docid=_rEPiWCSEG2AxM&sa=X&ei=leucUoH0JMHy7AbOrICAAg&ved=0CD8Q9QEwAQ&dur=8