Lesenswertes

Beiträge mit Schlagwort ‘Bogensport’

WM in Ankara ein Highlight

WM Halle 2016 054

?

WM Halle 2016 135

?

WM Halle 2016 113

?

WM Halle 2016 136-1

?

WM Halle 2016 091

?

WM Halle 2016 115

?

WM Halle 2016 088

?

WM Halle 2016 114-1

?

Die deutschen Bogensportler haben bei der Hallenweltmeisterschaft 2016 in Ankara hervorragend abgeschnitten. Bei den Mannschaften der Herren gewannen Florian Kallund, Florian Floto und Carlo Schmitz die Goldmedaille vor Frankreich und Russland. Lisa Unruh gewann Gold bei den Damen vor Natalia Lesniak (Pol.) und Claudia Mandia (Ital.). Ihnen allen, auch den Trainern übermittle ich herzliche Glückwunsche. Archery TV macht es möglich, auch aus der Ferne zuzuschauen.

 

Advertisements

Deutscher Meister 2015 ermittelt

Bundesliga Radeberg 2015 146 Bundesliga Radeberg 2015 119

Bundesliga Radeberg 2015 122 - Kopie Bundesliga Radeberg 2015 128

Bundesliga Radeberg 2015 135 Bundesliga Radeberg 2015 130 - Kopie

Bundesliga Radeberg 2015 120 Bundesliga Radeberg 2015 131

Bundesliga Radeberg 2015 145Bundesliga Radeberg 2015 085Bundesliga Radeberg 2015 078 - KopieBundesliga Radeberg 2015 101 - KopieBundesliga Radeberg 2015 129 Bundesliga Radeberg 2015 137

Bundesliga Radeberg 2015 172Bundesliga Radeberg 2015 178

Nachdem am 09./10.05. 2015 in Hamburg die Hinrunde der DBSV-Bundesliga stattgefunden hat, trafen sich am 13. Und 14.06.2015 die Bundesligamannschaften des DBSV zur Rückrunde 3 und 4 um den Deutschen Meister zu ermitteln. Das Turnier fand im romantisch gelegenen Hüttertal bei Radeberg statt. Bis zuletzt ging es spannend zu, denn die meisten Mannschaften hatten ein ähnliches Niveau im Leistungsvermögen.

Platz 1 belegten die Bogenschützen des SV Radeberg, die in Hamburg bereits den Grundstein für diesen Sieg gelegt hatten. Platz 2 erkämpfte sich der MASA BSC Mühlheim und konnte die Bogenschützen des SV Blau Weiß Oberbauerschaft auf den dritten Platz verweisen. Danach kam die SG Stapelfeld, welche sehr gute Nachwuchsschützen einsetzte.

Das Jenaer Team um Thomas Röher steigerte sich, egal ob es regnete, blitzte oder donnerte. Am 2.Tag hat Jena drei Mal gewonnen und ein Mal unentschieden gespielt. Damit gelangte die Mannschaft mit der höchsten Frauenquote nach vielen spannenden Spielen auf Platz 5. Zur Belohnung wurde für Andrea das Lied “Weil ich ein Mädchen bin“ gleich zwei Mal gespielt. Hauptsächlich war die gute Platzierung der Mannschaft aber dem hervorragenden Adolf Mohr (61 Punkte) zu verdanken, der in der Einzelwertung mit Dirk Tuchscherer (Radeberg) ringgleich hinter dem Erstplatzierten Thomas Hasenfuß (65 Punkte) (Magdeburg) lag. Frank Jecke (43 Punkte) hatte mit einer starken zweiten und vierten Runde sich von 82 Startern Platz 7 in der Einzelwertung erobert. Sein Fazit: „So gut war ich noch nie“. Aber auch die anderen Jenaer trugen ihren Teil bei, so Kerstin Speer (16 Punkte), die mit einer konstanten Leistung ihre Klasse zeigte. Weitere Punkte für Jena erzielten: Martin Kornhardt(13 Punkte), ich, Kerstin Jecke (9 Punkte), Andrea Röher ( 6 Punkte) … Yannis Bermig (6 Punkte), war erstmals am Start. Er schoss konzentriert und beendete sein erstes Stechen als Sieger mit einer 10.

Mit diesem Turnier hat der DBSV 1959 e.v. wieder eine sehr interessante Sportveranstaltung durchgeführt. Die Besonderheit: Es  wurde die neue Ampelanlage des DBSV verwendet.. Herzlichen Dank an alle Organisatoren und Helfer.

 

Verbandspokal Erwachsene des DBSV 2015

Der SV Stahl Unterwellenborn Bogensport richtete am 30. und 31.05.2015 in Könitz den Verbandspokal der Erwachsenen des DBSV 1959 e.V. aus. Bei starkem Wind, aber zum Glück angenehmen Temperaturen kämpften die Mannschaften der Recurve- und Compoundschützen  aus Rheinland Pfalz, Baden Württemberg, Nordrhein Westfalen, Berlin, Brandenburg, Sachsen Anhalt und Thüringen um die höchste Punktzahl. Der Wettkampf – eine Fita-Runde-  wurde fast durchgängig von böigen Winden gestört. Trotzdem gab es nennenswerte Ergebnisse. Genannt sei hier Bianca Pfeifer (1340). Sie führte die Compoundwertung der Damen Ü40 an. Markus Wachsmuth zeigte erneut seine Klasse mit 1227 Ringen bei den Herren Rec.(beide SV Stahl Unterwellenborn) Den Verbandspokal Recurve  gewann das Team aus Brandenburg. Thüringen belegte Platz 2 und Nordrheinwestfalen wurde Dritter. Die Abstände waren gering: Hätte zum Beispiel ich nur einen Ring mehr geschossen, wäre Thüringen ganz vorne gelandet. An diesem Turnier ist nicht nur die Platzierung und das Ergebnis interessant. Es sind vor allem die Menschen, Ich mag die Begegnungen, herzliche Worte, Freude in den Gesichtern, hier und da Interesse dafür, wie es einem geht.  Im Turnier der Compoundschützen siegte ebenfalls die Mannschaft aus Brandenburg vor Sachsen Anhalt und Baden Württemberg. Vielen Dank an die Organisatoren und Helfer, besonders an den Vorstand des DBSV, der diesen anspruchsvollen Wettkampf seit Jahren im Wettkampfkalender führt. Es war ein spannendes Turnier, rundherum gut organisiert und beispielgebend. Fotos

Verbandspokal in Könitz 31-5-2015 024 Verbandspokal in Könitz 31-5-2015 025

Verbandspokal in Könitz 31-5-2015 027 Verbandspokal in Könitz 31-5-2015 044

Verbandspokal in Könitz 31-5-2015 031 Verbandspokal in Könitz 31-5-2015 039

Verbandspokal in Könitz 31-5-2015 064 Verbandspokal in Könitz 31-5-2015 052 - Kopie

Verbandspokal in Könitz 31-5-2015 054 - Kopie

Verbandspokal in Könitz 31-5-2015 082 Verbandspokal in Könitz 31-5-2015 090

Verbandspokal in Könitz 31-5-2015 122 Verbandspokal in Könitz 31-5-2015 114 - Kopie

Verbandspokal in Könitz 31-5-2015 106 - Kopie  Verbandspokal in Könitz 31-5-2015 102 - Kopie

Verbandspokal in Könitz 31-5-2015 098 Verbandspokal in Könitz 31-5-2015 135

Verbandspokal in Könitz 31-5-2015 126 Verbandspokal in Könitz 31-5-2015 137 - Kopie

Wieder ist ein Jahr vorbei

Ich wünsche allen Freunden, Bogensportlern, den Blogbesuchern, meinen Geschwistern und ihren Familien, meinen Kollegen und Kolleginnen  frohe, erlebnisreiche oder ruhige, aber erholsame Weihnachtstage, einen fleißigen Weihnachtsmann, Gesundheit und viel Glück  im neuen Jahr 2015. weihnachtsstimmung   20131223_151649 20131223_141127

Sieg bei den Europameisterschaften 2014

Die Europameisterschaften 2014 im Bogenschießen fanden in diesem Jahr in Armenien statt.  Es gibt für uns gute Nachrichten. Florian Kahllund, der World Cup Sieger von Antalya (Juni 2014)  gewann Gold bei den Männern.  Mit 7:1 setzte er sich im Finalschießen gegen den Weißrussen Anton Prilepow durch.

Sowohl die Männermannschaft, als auch die der Frauen belegten Platz 2. hinter den Nationalmannschaften aus Frankreich. In Anbetracht der Tatsache, dass die deutschen Athleten mit ihren Ergebnissen und Platzierungen  viele Jahre weit hinter der Weltspitze lagen, ist das ein hervorragendes Ergebnis, keine Eintagsfliege sondern eine Erfolgsserie, die seit Monaten anhält. Meine Anerkennung! Herzliche Glückwünsche sende ich von hier aus an die Medaillengewinner/innen, an den Nationaltrainer Oliver Haydn und sein Team. Für Deutschland waren am Start: Christian Weiß, Simon Nesemann, Florian Kahllund, Karina Winter, Lisa Unruh, und Elena Richter. Ein junges, vielversprechendes Team, wie man hier sieht:

-w280_Team_Echmiadzin_1

(Koenig, Plihon, Valladont) et F (Ruggieri, Planeix, Carlier) CHAMPIONS D'EUROPE!

(Koenig, Plihon, Valladont) et F (Ruggieri, Planeix, Carlier) CHAMPIONS D’EUROPE!

Bild

Jubiläum beim SV C- Z Jena

55+2

Deutsche Meister des DBSV 1959 e.V gekürt

Die Deutsche Hallenmeisterschaft im Bogenschießen des DBSV 1959 e.V. fand am vergangenen Wochenende in der Kampa Halle Minden statt.(15./16.03.2014) Minden ist weltweit bekannt durch eine technische Meisterleistung, Die Weser und der Mittellandkanal bilden ein Wasserkreuz, welches die Betrachter in Bewunderung versetzt. Wir, Frank, Brigitte und ich, die „Älteren“ des SV C-Z-Jena, waren früh gestartet und hatten die ca. 4h lange Fahrt mit dem Hörbuch „Der Katalane“ von Noah Gordon überbrückt. Uns erwartete ein großer Parkplatz, viele Hinweisschilder durch ein Hallenlabyrinth, eine zügige Anmeldung und ein Wettkampf, der all das bot, was man sich für ein gut organisiertes Turnier wünscht. Erfreulicherweise war auch Anke Kutz dabei, die manchen noch als Anke Reuter ein Begriff sein dürfte. Seit 2006 startete sie erstmals wieder bei einer Deutschen Meisterschaft und belegte mit 545 Ringen den ersten Platz bei den Damen Ü40. Siegerin bei den Damen Rec. wurde zum 6.Mal in Folge Diana Romstädt (556) vom Döbelner BS 72. Bei den Herren machte Peter Schützhold von MASA Mühlheim seinem Namen alle Ehre. Er gewann Gold mit 572 Ringen. Mit am Start waren die erst kürzlich gekürten Deutschen Meister des Schützenbundes Annedore Röbisch vom SV 2000 Diedrichshagen (Ü50Rec.) und Adolf Mohr vom BSC Oberauroff. Adolf Mohr (573) belegte Platz 1 bei den Herren Ü45 Rec. Beiden gratuliere ich recht herzlich, sowohl zum erst jüngst erworbenen Titel, als auch für die sehr guten Ergebnisse und Meisterschaftstitel in Minden. Den Siegeszug von Annedore (566) konnte ich aus nächster Nähe miterleben. Sie schießt konzentriert und elastisch, steht gut in der Linie, hatte ganz enge Schussbilder, meist in der Zehn. Nach 4x 3 Pfeilen hatte sie 119 Ringe!!! Kerstin Masch (545) vom SC Hahnheim, die 2. bei den Damen Ü50, zeigte sich ebenfalls in Bestform – hielt dagegen, so gut sie konnte… mit beindruckend konstanten Schussbildern und einem super Schießstil. Dritte wurde Elke Lohkamp (531) vom Bogen Team Cölln.  Von den Mannschaften möchte ich hier den 2. Platz (Jugend) des SV Stahl Unterwellenborn besonders erwähnen, weil dieser Verein  ständig leistungsstarke Schützen hervorbringt. (Anika Kreft, Florian Stauch, Patrick Pfeifer 1594) Ich kämpfte mich von Platz 7 auf Rang 4, war schon immer gut für einen Endspurt, werde aber noch an einem überzeugenden Beginn arbeiten. Die Zahl 4 bannte uns Jenaer, denn ebenfalls 4. Plätze belegten Josefine Klauer Ü20Rec. und Brigitte Brühl in der Klasse Ü60Rec. Frank (534) wurde 14. und Tim belegte Rang 15. Herzlichen Dank an die Ausrichter, an alle Helfer und Organisatoren, die Kampfrichter und besonders an Marion, die kurz vor Mitternacht die gemütliche Couch zu Hause verließ, um ihren Thomas und Brigitte in Hainspitz abzuholen. zu den Ergebnissen

wasserstrassenkreuz   DM Halle 2014 002

DM Halle 2014 045 DM Halle 2014 016

DM Halle 2014 008 DM Halle 2014 042

DM Halle 2014 044

Annedore erinnert sich gerne an das  Match geg. Natalja Valejewa (Berlin Open)

Annedore erinnert sich gerne an das Match geg. Natalja Valejewa (Berlin Open)

DM Halle 2014 057 DM Halle 2014 023

DM Halle 2014 070 DM Halle 2014 078

DM Halle 2014 029