Lesenswertes

Beiträge mit Schlagwort ‘Internet’

Wieder ist ein Jahr vorbei

Ich wünsche allen Freunden, Bogensportlern, den Blogbesuchern, meinen Geschwistern und ihren Familien, meinen Kollegen und Kolleginnen  frohe, erlebnisreiche oder ruhige, aber erholsame Weihnachtstage, einen fleißigen Weihnachtsmann, Gesundheit und viel Glück  im neuen Jahr 2015. weihnachtsstimmung   20131223_151649 20131223_141127

Advertisements

Neues von Edward Snowden

Am gestrigen Freitagabend hat Edward Snowden, der in sich die Gene eines Robin Hood trägt – könnte man denken– einen ganz besonderen Preis erhalten. Er bekam von der Vereinigung deutscher Wissenschaftler den  mit 3000 € dotierten Whistleblower Preis  verliehen. Whistleblower stammt aus dem Englischen und bezeichnet jemanden, der eine Pfeife bläst…in der Umgangssprache werden Menschen so benannt, die einen Skandal aufdecken. Warum er den Preis erhielt? Als er die Menschheit aufklärte, wie amerikanische und britische  Geheimdienste im großen Stil Glasfaserkabel anzapfen, sich massenhaft persönliche Daten und Informationen aneignen und auswerten, setzte er sich der Strafverfolgung aus. Der Preis erkennt seinen Mut an. Wird er ihn vor der Verhaftung bewahren? Zuletzt wurde dieser Preis an Bradley Manning vergeben, der in diesen Tagen von einem US Militärgericht zu 35 Jahren Haft verurteilt worden ist. Sein Verdienst bestand darin, die Internetplattform -„Wikileaks“ mit brisanten Dokumenten über den Irak Krieg zu versorgen. (entnommen aus der OTZ Gera vom 30.08.2013)

S n o w d e n

Wenn es ums Geld geht – Crowdfunding

Crowdfunding – könnte eigentlich fast alles finanzieren, zum Beispiel Kultur, völlig unabhängig von den offiziellen Fördertöpfen. Würden Sie eine richtig gute Single veröffentlichen, aber es fehlt leider am Geld? Haben Sie ein Drehbuch im Schrank, das vor Spannung knistert, aber keiner will es verfilmen? Selbst hergestellte Kurzfilme, Hörbücher, Theateraufführungen, Spiefilme, Bücher, Geschäftsideen, Forschungen, Songs und Computerspiele könnten bezahlbar werden, auch wenn das Kapital fehlt.  Wie kann das funktionieren? Erstens braucht es eine Plattform, die Projektanbieter und Projektförderer zusammenführt. Sie stellt die Projekte vor und organisiert den Geldtransfer. Zweitens braucht es Projektanbieter, die eine gute Idee umsetzen oder vermarkten wollen. Drittens braucht es Projektförderer, die für ihr persönlich ausgewähltes Projekt spenden oder ein gewünschtes Produkt vorfinanzieren. Wer will, loggt sich als Projektanbieter oder als Projektförderer ein. Die Anbieter haben die Idee und die Arbeit. Viele Förderer spenden kleine oder größere Beträge. Wer spendet, erhält eine Spendenquittung und eine attraktive Gegenleistung.  Die erste Plattform in Deutschland ist die Internetseite http://www.startnext.de/  Die in Dresden ansässige Firma hat eine attraktive, rundherum gut durchdachte Plattform zur Anwendung des Crowdfunding geschaffen.

Hollywood Hills

„Hollywood Hills“ von der finnischen Band Sunrise Avenue wurde heute beim Morgenmagazin des ZDF und der ARD auf Platz 1 der Internet life Charts gewählt. Im März 2011 hatte die Band mit diesem Song im Studio des Morgenmagazins einen Auftritt, der viele begeisterte. Wenn ich nachts mit dem Auto unterwegs bin und diesen Song höre, bekommt mir das besser als der stärkste Kaffee der Welt.  

Nachruf für einen alten Bekannten

 Quelle: TV Movie

Heute teilen viele Nachrichtensender  im Internet mit, dass am Donnerstagabend (23.06.2011) der amerikanische Schauspieler Peter Falk in Beverly Hills/ USA im Alter von 83 Jahren verstarb. Als Kommissar Columbo wurde er weltbekannt. Diese Rolle schien ihm auf den Leib geschneidert zu sein. Er hauchte ihr Leben ein und machte sich damit wahrscheinlich unsterblich. Den Leuten schien das Muster der Filme zu gefallen. Es zeigte immer wieder Columbo, der gegen jemanden siegte, der „reicher“ und „vornehmer“ war. Es tut mir Leid um Peter Falk. Sein Kommissar Columbo (Fotos), ist zum Glück nicht tot. Peter Falk war ein guter Schauspieler. Ich hätte ihm noch ein paar schöne Jahre gegönnt. mehr

Peter Falks Biografie:

geboren am 16. September 1927 in New York

Ausbildung:Hamilton College, Clinton (Staat New York)

New School For Social  Research, New York

Maxwell School of  Syracuse University, New York

Ehefrau: Shera Danese

Peter Falk ist halb  russischer und halb ungarischer Herkunft. Im Alter von drei Jahren hat er ein
Auge verloren. Für seine Rolle als Lastwagenfahrer im Film „Price of  Tomatoes“ bekam er einen Emmy und drei andere für seine Rolle als Columbo.  1960 wurde er für einen Oskar für seine Rolle als Schauspieler im Film
„Murder, Inc.“ nominiert und 1961 für den Film „Pocketful of  Miracles„. 1972 gewann er einen Tony für „The Prisoner of Second  Avenue“.(Quelle: Homepage Peter Falk )

Cats

Tipp für frühjahrsmüde Menschen… Mach mit machs nach machs besser !!!

Schließt Facebook?

Eben las ich, dass Facebook seine Seiten schließen will.  siehe auch und