Lesenswertes

Der Verbandspokal der Ländermannschaften des DBSV 1959 e.V. fand am 28. und 29. Mai 2011 in Jena statt. Ausrichter war der SV Carl Zeiss Jena, der diese Tage nutzte, um seine 52 jährige Geschichte fortzusetzen. So lag es auch nahe, Rudi Bauer zu ehren, der leider verstorben ist. Er war Jahrzehnte im SV Carl Zeiss Jena aktiv, führte als Übungsleiter Kinder und Jugendliche an den Bogensport heran, organisierte in den 60er/70er Jahren das Training und Wettkämpe bei der Spartakiade, bei internationalen Turnieren oder deutschen Meisterschaften. Fairness und Trainingswille waren ihm wichtig als Sportler. Was kann schöner sein, als Gäste einzuladen und beim Turnier die Kräfte zu messen ? Thomas Röher überließ das Wohlbefinden der Teilnehmer nicht dem Zufall. Er begrüßte alle Mannschaften so herzlich, dass es im letzten Winkel der Jenaer Saaleauen zu hören war. Auch für die einheimischen Gäste dürfte es  ein einprägsames Bild gewesen sein, denn da standen mehr als dreißig Bogenschießscheiben mit farbigen hellen Auflagen, auf der grünen weiten Fußballerwiese. Daneben boten die Kernberge schöne Ausblicke in die Umgebung, eine malerische Kulisse für diesen Wettkampf. Von Beginn an wurde mit Spannung verfolgt,  wer gewinnt. Man war auch angereist, um den langjährigen Pokalgewinnern – den Thüringern – den Kampf anzusagen. Die Wettkämpfe zehrten an den Nerven, alle gaben alles. Dank einer ausgeglichen Besetzung in den verschiedenen Klassen konnte das Thüringer Recurve Team mit einem kleinen Vorsprung das oberste Treppchen erobern. Es folgten in der Reihenfolge Baden- Württemberg und Brandenburg  Auf Platz vier stand Schleswig Holstein. Weitere Plätze belegten: Sachsen, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Niedersachsen, Sachsen Anhalt und Berlin. Im Bereich Compound siegteSchleswig Holstein vor Sachsen und Thüringen. Die Bedingungen waren aber auch ideal, dank des Managements von Jens Bohne und des Einsatzes aller Helfer, die in der Vorbereitung und Durchführung alle notwendigen Arbeiten erledigten.  Allen Helfern möchte ich ein ganz großes Dankeschön sagen. Schnell und unkompliziert wurde der Platz auf alle Bedingungen vorbereitet.  Wenn der Wind etwas verschlafener gewesen wäre, hätte es nichts gegeben, was man kritisieren könnte. Der Wind kam aber verwirbelt daher. Jeder Schuss wurde so zu einer echten Herausforderung. Abends war alles wieder gut, denn man traf sich beim gemütlichen Zusammensein in der Ratszeise.  Ergebnisse

  

 

         

 

Advertisements

Kommentare zu: "Thüringer Bogensportler auf Platz 1" (2)

  1. seyschi schrieb:

    Nachträglich herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Ergebnis. Hatte ich also nicht umsonst schönes Wetter bestellt und alle möglichen Daumen gedrückt.

  2. Hey!!!! Danke für das schöne Wetter und die „alle möglichen Daumen“. Mona

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: