Lesenswertes

Einladung

Hallo, liebe Leser und Leserinnen, Sportfreunde, Kolleg/innen, Freunde und Familienangehörige, auch wenn es keinen Kaffe, Tee oder  Capuccino gibt, ich freue mich  und sage : Herzlich Willkommen !

Michel Houellebecq macht in seinem nun auch ins Deutsche übersetzten Roman „Unterwerfung“ einen Mittvierziger zur Hauptfigur, der seinen Lebensunterhalt als Hochschullehrer verdient. Dieser Mann beschreibt sich als mittelmäßig, schlaff und uninteressiert. Er lebt so dahin. Literarischer Ehrgeiz hat für ihn in der Konsumgesellschaft keinen Sinn, Liebe macht keinen Sinn, Sex – ja, aber Frauen sind dazu gemacht, ihn zu verlassen.  Er verachtet seine Eltern und sieht eine sich selbst auflösende Kultur und Gesellschaft. 2022 stellt in Frankreich  plötzlich die islamische Front den Präsidenten. Während sich rechte, linke oder in der Mitte befindliche Parteien und Bündnisse gegenseitig verabscheuen und ausbremsen, haben die islamischen Parteien in den verschiedenen Ländern eine gemeinsame Grundlage, ihre Religion. Dem Romanheld geht es schlecht, weil seine Freundin nach Israel ausreist und weil er aus dem Universitätsdienst entlassen wird. Er erhält zwar eine monatliche Pension von 3000…€, aber die Untätigkeit quält ihn. Das Dreifache  würde man ihm zahlen, wenn er wiederkäme. Er fragt sich, was daran falsch sein soll. Geld ist genug vorhanden, ein Ölscheich zahlt. Aber es hat sich viel verändert und an den Universitätsdienst sind Bedingungen geknüpft. An der wieder eröffneten Sorbonne in Paris studieren meist Männer und wenige ausgewählte, in Schleier gehüllte Frauen. Kinder gehen bis zum 12. Lebensjahr zur Schule. Wer Geld hat, kauft Privatunterricht. Der französische Bildungsetat  wird minimalisiert. Die Frauen verschwinden aus dem Berufsleben.  Dafür erhält die Familie ein hohes Ansehen. Laut Gesetz darf ein Mann bis zu vier Frauen heiraten.  Der Held des Romans könnte eine junge 15 jährige Ehefrau nehmen und eine etwas ältere  für die Zubereitung des Essens… Die Frau unterwirft sich dem Mann. Der Mann unterwirft sich seinem Gott…

Wieder ist ein Jahr vorbei

Ich wünsche allen Freunden, Bogensportlern, den Blogbesuchern, meinen Geschwistern und ihren Familien, meinen Kollegen und Kolleginnen  frohe, erlebnisreiche oder ruhige, aber erholsame Weihnachtstage, einen fleißigen Weihnachtsmann, Gesundheit und viel Glück  im neuen Jahr 2015. weihnachtsstimmung   20131223_151649 20131223_141127

Udo Jürgens Erfurt 2014 034

Ich sitze am 4. Advent zu Hause bei Kaffee und Kerzenschein, höre zufällig das Lied Merci Cherie, erzähle unseren Freunden, wie sehr mich der Künstler Udo Jürgens beeindruckt hat, dass ich seine Lieder mag und wie froh ich war, im Konzert mitzuerleben, wie er sich gibt, wie er live klingt, wie die Menschen um mich herum ihn verehren… Plötzlich, im Hintergrund spricht man bei MDR Radio  über Udo Jürgens. Wir sehen uns an, fragen uns, was wir eben gehört haben. War das ein Nachruf ? Meine Tochter ist gerade online, schaut in die Schlagzeilen und bestätigt: Udo Jürgens ist tot. Er ist heute, am 21.12.2014 am Nachmittag bei einem Spaziergang  in der Schweiz zusammengebrochen und später in einem Krankenhaus an Herzversagen verstorben. Er hat mitten im Leben gelebt…An dieser Stelle sage ich mein Beileid all denen, die um ihn trauern.

Lutz Seiler: Kruso

„Kruso“ wurde 2014 mit dem deutschen Buchpreis geehrt. Im Oktober berichteten viele Zeitungen. Beeindruckt hat mich ein sprachgewandter Autor.  Ed, Kruso und Speiche sind seine Helden. Kruso und Ed begegnen sich 1989 auf Hiddensee in einer Geschichte über Selbstfindung, die einem auszehrenden Aderlass gleicht. Was Kruso und Ed in Kindertagen erfahren, später erlebt und gelesen haben, prägt sie und das, was sie in der Geschichte denken und tun. Das Buch hat autobiografische Inhalte und das Schreiben scheint dabei zu helfen,  innere Schlacken aufzubrechen.  Der in Gera geborene Autor Lutz Seiler erzählt eine zeitbezogene, zeitlose Geschichte, die manchmal am schmierigen Boden einer vielgenutzten Küche verharrt, dann aber aufstrebt. Nach dem Lesen bleibt Melancholie und das Nachdenken über die Motive seiner Helden. Eine der Fragen lautet: Warum fühlt einer sich im Käfig glücklich und frei, wenn ein angesehener Mensch ihn auswählt sein Freund zu sein? …während ein anderer das Angebot der Freundschaft ablehnt und eine gefährliche Flucht wagt. Wer das Buch nicht liest, sollte trotzdem mal ein Zimmer mieten und auf Hiddensee verweilen. Die Insel ist wunderschön.

Hiddensee   hiddensee 1

…einmal im Leben…

Früher (70er Jahre) habe ich seine Lieder per Mikro vom Fernseher auf das Tonbandgerät B 47 (???) übertragen, die Texte aufgeschrieben, auswendig gelernt, die Lieder gesungen und mit meiner Gitarre begleitet. Mein Lieblingslied ist immer noch: “Glücklich war ich eben immer nur mit dir”. Im Januar diesen Jahres hatte ich mir vorgenommen einmal im Leben bei seinem Konzert dabei zu sein und in der ersten Reihe zu sitzen. Gedacht, getan… Wir saßen in der Messehalle Erfurt in Reihe 1…… bis die begeisterten Fans die Stehplätze vor der Bühne erobert haben, was glücklicherweise gesteuert wurde und erst zum Finale möglich war. Es war ein wunderschönes Konzert, sehr modern, er sang einige neue Songs und zeigte sich als ein unverwechselbarer Udo Jürgens, ein super guter Musiker, ein weiser Mensch, der anspruchsvolle Texte in eingängige Melodien verpackt und jeden Ton trifft, das in dem Alter….alle Achtung!!! Er ist für mich einer der ganz GROßEN!!!

 

Udo Jürgens Erfurt 2014 021

Messehalle Erfurt am 14.11.2014

Messehalle Erfurt am 14.11.2014

Die Europameisterschaften 2014 im Bogenschießen fanden in diesem Jahr in Armenien statt.  Es gibt für uns gute Nachrichten. Florian Kahllund, der World Cup Sieger von Antalya (Juni 2014)  gewann Gold bei den Männern.  Mit 7:1 setzte er sich im Finalschießen gegen den Weißrussen Anton Prilepow durch.

Sowohl die Männermannschaft, als auch die der Frauen belegten Platz 2. hinter den Nationalmannschaften aus Frankreich. In Anbetracht der Tatsache, dass die deutschen Athleten mit ihren Ergebnissen und Platzierungen  viele Jahre weit hinter der Weltspitze lagen, ist das ein hervorragendes Ergebnis, keine Eintagsfliege sondern eine Erfolgsserie, die seit Monaten anhält. Meine Anerkennung! Herzliche Glückwünsche sende ich von hier aus an die Medaillengewinner/innen, an den Nationaltrainer Oliver Haydn und sein Team. Für Deutschland waren am Start: Christian Weiß, Simon Nesemann, Florian Kahllund, Karina Winter, Lisa Unruh, und Elena Richter.

-w280_Team_Echmiadzin_1

 

(Koenig, Plihon, Valladont) et F (Ruggieri, Planeix, Carlier) CHAMPIONS D'EUROPE!

(Koenig, Plihon, Valladont) et F (Ruggieri, Planeix, Carlier) CHAMPIONS D’EUROPE!

 

 

 

 

55+2

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 94 Followern an